h:h:m:h Designstudio / Heinz Hermann Maria Hoppe / Markenbilder für technische Systeme
3D-Design und Animation einer Produktionsanlage.

Dies ist eine Projektbeschreibung.
Der Link leitet Sie auf die Homepage weiter:
www.marke3D.de

Design, 3D-Visualisierung und Text:
h:h:m:h Designstudio, Ismaning bei München.
Copyright 2018 by: Heinz Hermann Maria Hoppe.
Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

Datenschutz


3D-Visualisierung und Animation: Projekt Anlagenbau mit Robotern.

Anlagenbau ist ein Prozess. Fachbereiche wie Verfahrenstechnik, Energietechnik, Produktionstechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Versorgungstechnik sind für sich genommen schon komplexe Disziplinen. Im Anlagenbau münden sie in ein übergeordnetes System. Spezialisten analysieren die Produktionsabläufe, planen die Auswahl und die Anordnung der Komponenten und kombinieren die optimalen Technologien. Um diese Prozesse, die Planungen und die gesamte Anlage überzeugend zu präsentieren, braucht man beeindruckende Bildwelten.



Video: Animation Roboter in Produktionsanlage. Spielzeit 2:15 min. Vollbild und Auflösung sind unten rechts im Video einstellbar.

Vor dem Bau steht die Idee. Die Anlagen existieren zuerst nur in den Köpfen und „auf dem Papier“. Sie sind nicht real. Man kann sie nicht fotografieren. Danach entstehen abstrakte Prozessvisualisierungen. Ingenieure können diese technischen Pläne lesen – Investoren und Entscheider können sich aber oftmals kein Bild machen, erst recht kein Bild, bei dem „der Funke überspringt“. Innerhalb der Unternehmenskommunikation, auf der Website, für interne und Messe-Präsentationen, für PR wie für Kampagnen kommt es daher neben den Fakten und Zahlen auf die Visualisierungen der Anlagen an. 3D-Visualisierungen bieten hier überzeugende Vorteile für beeindruckende Imaginationen.
Anlagenbau, Architektur und Maschinenbau können durch CGI abstrahiert und animiert werden.
Abstrahierte und animierte Roboter sind die dynamischen Hauptdarsteller im Video.

Visualisierte Designstudie Anlagenbau

Die Designstudie einer animierten Roboter-Produktionsanlage ist ein Beispiel für die 3D-Visualisierung und basiert auf kreisförmig angeordneten Produktionseinheiten. Das zentrale Hochregallager wird durch einen unterirdischen Versorgungstrakt zentral beliefert. Diese Anordnung der Roboter-Gruppen verkürzt logistische Wege innerhalb der Produktion. Im Gegensatz zu einem linear angeordneten Fließband werden die Baugruppen in einem ebenfalls unterirdischen Tunnel zur jeweils nächsten Produktionszelle transportiert. Die animierten Einstellungen der Roboter-Produktionsanlage werden durch virtuelle Kamerafahrten umgesetzt. Wechselnde Perspektiven, animierte Bauteile und Roboterbewegungen zeigen die Möglichkeiten von 3D-Inszenierungen auf.

3D-Visualisierung verbindet Technik mit Emotionen. Das h:h:m:h Designstudio in Ismaning bei München ist spezialisiert auf Markenbilder für technische Systeme.

Die räumliche Imagination virtueller Welten ist die Domäne der 3D-Visualisierung. Für den Anlagenbau eröffnen 3D-Illustrationen emotionale und beeindruckende Bildwelten:
  • Neben Ansichten der Systemkomponenten und der gesamten Anlagen können auch Produktionsverfahren innerhalb von diskreter Fertigung oder Prozessfertigung abgebildet werden.
  • Virtuelle, animierte Kamerafahrten erlauben nicht nur Rundgänge durch Maschinen- und Produktionshallen, sondern auch durch Rohrleitungen, Mind-Maps, Schaltschränke oder molekulare Strukturen. Die oftmals gewaltigen Dimensionen realer Anlagen werden im virtuellen Raum ohne Kamerakräne und Hubschrauber einfach überflogen.
  • 3D-Aufbauten können fotorealistisch oder abstrakt inszeniert werden. Steht das „Setting“ erst einmal, können Perspektiven, Lichtstimmungen, Farben und Texturen mit relativ geringem Aufwand geändert werden. Der Austausch von Komponenten, ein anderer Sonnenstand oder ein neuer Hintergrund sind ebenfalls vergleichsweise einfach zu realisieren.
  • Der Detailgrad der Illustrationen kann individuell nach Kundenwünschen ausgearbeitet werden. Abhängig von den eingesetzten CAD-Datenformaten können diese für die 3D-Visualisierung konvertiert und genutzt werden.
  • Die gestalterischen Möglichkeiten für 3D-Visualisierungen – Standbilder und Animationen – sind faszinierend! Kombiniert mit typografischen Textaussagen und Filmmusik entstehen bewegende Eindrücke für geplante oder bereits produzierende Anlagen.

3D-Design für Imagefilme, Werbung, Websites. Interessante Branchen: Anlagenbau, Maschinenbau, Metallbau, Architektur.
Im Anlagenbau sind oft große Baueinheiten zu visualisieren. 3D-Kamerafahrten geben den Überblick über die Architektur.
Robotik, Elektronik und Logistik erscheinen durch 3D-Visualisierungen in ganz neuem Licht.
Der Transport der Bauteile vom Lkw bis zum Roboter wird durch Wechsel von Totalen und Nah-Einstellungen anschaulich.
Robotik und das Thema Industrie 4.0 sind eng verbunden. Die Vernetzung von Mensch und Maschine lassen sich durch 3D-Visualisierungen exzellent übersetzen.
Das Hochregallager im Untergeschoss ist zentrale Versorgungsbasis für alle Produktionswaben.
3D-Visualisierungen werden durch Meshes modelliert.
3D-Mesh. Steht die 3D-Modellierung, folgen Texturierung, Ausleuchtung und Animation.
3D und VFX für Werbefilme, Key Visuals, Corporate Design und Webdesign. Für Werbeagenturen in München
Rhythmische Bewegungsabläufe der Robotersegmente sorgen für anhaltende Dynamik im Film.

Weitere Informationen:

www.marke3D.de

Weitere Websites mit ausführlichen Projektbeschreibungen zur 3D-Visualisierung:

Architektur: architekturvisualisierung.marke3d.de

Biotechnologie, Bionik, Nanotechnologie: biotechnologie.marke3D.de,

Maschinenbau: maschinenbau.marke3d.de

Medizintechnik: medizintechnik.marke3d.de

Oldtimer: oldtimer.marke3d.de

Windenergie: windenergie.marke3d.de


Kontakt:

h:h:m:h Designstudio
Markenbilder für technische Systeme
Heinz Hermann Maria Hoppe
Diplom-Designer (FH)

Telefon +49 (0)89 20184595
Telefax +49 (0)89 20189594
hoppe@marke3D.de
www.marke3D.de

Tassiloweg 18
85737 Ismaning bei München
Germany


Technik mit Emotionen verbinden.


Angebot 3D-Design: Produktinszenierungen, Animationen, 3D-Visualisierung für Prozessdarstellungen, Produktionsabläufe, Herstellungsverfahren, Wissenschaft und Forschung, Produktdesign, Rekonstruktionen, Simulationen und technische Illustrationen. Prototypen-Visualisierungen, 3D-Packshots, Foto-Compositings.


Angebot Corporate Design und Grafikdesign: Branding, Logoentwicklung, Geschäftsausstattungen, Redesign, Webdesign, GUI/UX-Design, Markenkommunikation, Werbung, Kampagnenkonzeption, Unternehmensliteratur, Buchgestaltung, Messe- und Ausstellungsgestaltung, Gestaltung von Bühnenbildern, Kommunikationsmittel für Live-Kommunikation und Präsentationen. Leit- und Orientierungssysteme, VKF/POS-Design, Verpackungsdesign, Infografiken, Icon-Design.


Nach oben